FUNKTION   PRODUKT


 
 
  BERATUNG
 SHOP






dip  
        





dip






Präzision in der Bewässerung

(Bild links) Die Pflanzen werden ständig je nach Bedarf  versorgt. Die Größe der Bewässerungszwiebel bleibt nahezu konstant. Keine unnötige Verdunstung und keine Zonen mit Nässe- oder Trockenschäden entstehen.
Luftbild Felder
  
Bei bisherigen Bewässerungen (Bild rechts), wird  in Perioden bewässert. Das Wasser wird durch Pflanzenbedarf, Verdunstung und Versickerung verbraucht. So entstehen in der Zeit nach der Bewässerung auf dem Feld, je nach Bodenstruktur, nasse Zonen (violett) und trockene Zonen (orange-rot). Dagegen wird durch die dip stick® - Bewässerung eine pflanzengerechte, ständige Verteilung unabhängig vom Bodenprofil erreicht.
  • Geringere trockene Zonen bedeuten geringere Neigung zu Trockenschäden und höhere Erträge
  • Geringere nasse Zonen bedeuten geringere Neigung zu Nässeschäden und geringere Wasserverluste durch Verdunstung



 dip stick ® - heißt
Energie- und Wasser sparen

Die dip stick® -Bewässerung arbeitet ohne hohen Wasserdruck Dadurch kann direkt von höherliegenden Behältern, einfachen Zisternen, Folieteichen, Kunststofffässern u.s.w. bewässert werden. Es reicht aus, dafür zu sorgen, dass z. B. mit kleinen energiesparenden Pumpen, Solarpumpen oder Windradpumpen diese Behälter ständig nachgefüllt werden. Da immer nur einige dip stick® gleichzeitig tropfen, kann auch bei wesentlich niedrigerem Druck und auch mit Leitungen mit geringem Durchmesser gearbeitet werden. Durch den selbständig geregelten Betrieb der Bewässerung ist genügend Zeit vorhanden, um großen Wasserbedarf  auch mit diesen kostengünstigen Leitungen zu decken.


Plantage

dip stick® - Bewässerunganlage mit Zisterne oder einer Reihe von miteinander verbundenen Wasserbehältern. Schlauch von den Behältern zum Feld 1/2" Durchmesser, im den Reihen nur noch 6 mm Durchmesser nötig.

Zum Internet Shop

tropfendipstickschlauch
schlauch




11
 






      12





Impressum